Regionalbudget 2022 bewilligt

Fördermittel für Kleinprojekte in Nordlippe bewilligt

180.000 Euro Förderung aus dem Regionalbudget ermöglichen die Umsetzung

Die Lokale Aktionsgruppe Nordlippe e.V. erhält 180.000 Euro Fördermittel aus dem bundesweiten Programm Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) für die Umsetzung von Kleinprojekten zur Stärkung des ländlichen Raums. Zusammen mit dem nötigen Eigenanteil des Vereins stehen insgesamt sogar 200.000 Euro für Nordlippe zur Verfügung.

In der LEADER-Region Nordlippe – bestehend aus den Gemeinden Dörentrup, Kalletal, Extertal und der Stadt Barntrup – profitieren davon vor allem Vereine, Kleinstunternehmen, Privatpersonen und Kommunen mit ihren Projektideen. Bereits im Januar waren diese aufgerufen, ihre aussagekräftigen Bewerbungen beim Regionalmanagement einzureichen. Nach eingehender Prüfung aller Bewerbungen konnten im Juli 15 Projekte durch den erweiterten Vorstand der LAG Nordlippe für eine Förderung ausgewählt werden. Das Regionalmanagement stellte umgehend einen Antrag auf Mittel aus dem Regionalbudget bei der Bezirksregierung Detmold, welcher nun erfolgreich bewilligt wurde.

Die Projektträger erhalten für die Umsetzung ihrer Ideen eine Förderung in Höhe von 80% der Gesamtprojektkosten, gedeckelt auf einen Maximalbetrag von 16.000 Euro. Die Fördergelder werden für Projekte verwendet, die den Förderkriterien der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) entsprechen. Dazu zählen beispielsweise die Dorfentwicklung, die Einrichtung lokaler Basisdienstleistungen oder dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen.

Geplant sind in diesem Jahr unter anderem die Aufwertung von Dorfgemeinschaftsplätzen und Spielplätzen, Investitionen in die Infrastruktur der Vereine und die Verbesserung touristischer Angebote, etwa durch einen Digitalpfad an der Pottkuhle in Dörentrup.

Mit dem Regionalbudget können vor allem die Vereine und Initiativen vor Ort unterstützt werden. Die geförderten Maßnahmen verbessern das Lebensumfeld und die Aufenthaltsqualität der Bürger und Bürgerinnen Nordlippes unmittelbar und gestalten den ländlichen Raum zukunftsträchtig.

Das Regionalbudget hat sich bereits in den letzten drei Jahren als ein wichtiges Förderinstrument für die Stärkung des ländlichen Raumes und des ehrenamtlichen Engagements in Nordlippe etabliert. So konnten durch die Bemühungen des Vereins mittlerweile über 50 Kleinprojekte in den 4 Kommunen umgesetzt werden. Darunter unter anderem der Waldbadepfad in Heidelbeck, der Spielplatz „Unter den Eichen“ in Spork, der Kleine Park am Sängerbrunnen in Alverdissen oder der Dorfplatz in Göstrup.

Das könnte Sie auch interessieren...

Im Rahmen eines LEADER-Projektes haben die nordlippischen Gemeinden Extertal, Dörentrup und Kalletal mit der Stadt Barntrup ein gemeinsames Wirtschaftswegekonzept erstellt, welches jetzt von der Bezirksregierung Detmold genehmigt wurde und somit Anträge zur Förderung der Sanierung von wegen gestellt werden können.
Die Regionen Nordlippe und 3L in Lippe waren mit Ihren Regionalmanagerinnen Karen Baller und Susanne Weishaupt beim ersten europäischen LEADER-Kongress im EU-Parlament in Brüssel vertreten.
Der erweiterte Vorstand der LAG Nordlippe e.V. hat in seiner letzten Sitzung im Jahr 2023 auf Burg Sternberg das LEADER-Projekt „Interkommunale Nachhaltigkeitsstrategie“ für Extertal, Dörentrup und Barntrup einstimmig beschlossen.